IVM Office International SA realisiert das neue Hauptquartier von Inpeco

Ein Eingriff auf mehr als 4.000 Quadratmetern für den Schweizer Sitz von Novazzano mit Lösungen für den operationellen und Direktionsbereich, für Besprechungs- und Pausenbereiche sowie für Hightech-Wände.

Ein Eingriff auf mehr als 4.000 Quadratmetern, um dem neuen Unternehmenssitz von Inpeco, einem auf internationaler Ebene im Sektor der pharmazeutischen Automation führenden Konzern, Leib und Seele zu verleihen.

Das Unternehmen exportiert seine Produkte und Lösungen weltweit in mehr als 60 Länder und hat mehr als 350 Mitarbeiter in den Produktionsbereichen in der Schweiz, in Italien, Belgien und den USA.

Für die Realisierung des neuen Hauptquartiers von Novazzano in der Schweiz hat sich die Gesellschaft den Made in Italy-Lösungen von IVM durch das Team von IVM Office International anvertraut, das auf dem Schweizer Gebiet ansässig ist.

Der Eingriff wurde auf mehreren Ebenen strukturiert. Im Erdgeschoss wurde ein vorrangig operativer Bereich mit einem großen Ausstellungsraum für die pharmazeutischen Maschinen geschaffen. Hier wurden Einrichtungslösungen  ausgearbeitet, die nicht nur den Betrieb, sondern auch die Mobilität der Agenten, der Gemeinschaftsräume und Besprechungsbereiche berücksichtigen sollten.

Durch die eindrucksvolle mittige Treppe hat man Zugang zum zweiten Stock, wo weitere operationelle Einrichtungsgegenstände, ein Pausenbereich sowie Direktions-Einrichtungsgegenstände geschaffen wurden, die durch nach Maß geplante Glaswände organisiert wurden, in die beschreibbare Tafeln eingebracht wurden. Zu unterstreichen ist auch die Vielseitigkeit der Besprechungsbereiche mit manövrierbaren Wänden, um die Raumverwaltung modular und flexibel zu machen.

Im dritten Stock, der vor allem den Direktionsräumen gewidmet ist, wurden technologisch fortschrittliche Lösungen für die Glastrennwände mit elektrochromen Verdunkelungssystemen entwickelt, um auch private Augenblicke zu gewährleisten.

Im Allgemeinen zeichnet sich der Eingriff nicht nur durch die Gesamtabmessungen, sondern auch durch die Dominanz von Weiß im Stil des Unternehmensgeschäfts, durch die Sauberkeit und Strenge der Linien, die mit vollkommen auf den Kunden zugeschnittenen Lösungen entwickelt wurden. Besonders heikel war das Thema bezüglich der akustischen Auswirkungen eben wegen der Reichweite und der Eigenschaften der Volumen. Es wurde mit schallabsorbierenden Paneelen von IVM angegangen, die speziell geplant und installiert wurden, um den korrekten akustischen Komfort zu gewährleisten.

Wir schlagen Ihnen vor, _mit Google Maps_von oben die außergewöhnliche und typische Form des Unternehmenssitzes zu beobachten, der sich durch seine besondere Struktur in Form eines “Y” auszeichnet.

Titelnennung:
Auftraggeber:  INPECO SA
Projekt:  Studio Curto
IVM Projektpartner:  IVM Office International SA
Wände:  IVM
Einrichtungsgegenstände:  IVM
Fotos:  Beppe Raso

Erfahren Sie mehrProjekte
Möchten Sie ein Angebot haben oder möchten Sie weitere Informationen erhalten? Senden Sie uns eine E-Mail für eine persönliche Beratung
Oder rufen Sie an